- 7 -

Niemals wird es deine Wiederkehr,
deine Umkehr geben.
Niemals mehr wirst du dessen gedenken,
was du zurückgelassen hast...
Wir werden dich einholen,
wir werden zu dir kommen,
in fünf oder zehn (Tagen, Monaten oder Jahren...)

Codex Florentinus, 1979, euch 111, Anhang, Kapitel 1

Im gleichen Text wird geschildert, wie der Tote geschmückt wurde. Mit Papierstreifen, die sie schnitten, wurde er wie in ein Gewand neuer Art gehüllt. Auch pflegte man den Verstorbenen Papierfahnen mitzugeben. Diese Fahnen und anderer Papierschmuck bedeutete - wie aus verschiedenen Codices, u.a. dem Féjerváry-Mayer (1971, 17-18) und dem Magliabécchi (1970, 66-69) hervorgeht den Auszug aus dieser Welt. Ein altes Sprichwort in Nahuatl bringt eine endgültige Trennung in dieser Form zum Ausdruck:

Onimitzpanti,onimitzteteuh.
Ich habe dir die Fahne gegeben,
ich habe dich mit Papier geschmückt.

Codex Florentinus, 1979, Buch VI, Anhang